201611.27
0

Gewinnfreibetrag – ein „Muss“ für Unternehmer!

Seit Jahren haben Unternehmer, die im Einkommensteuerbereich sind (nicht GmbH), die Möglichkeit 13% vom Gewinn noch zusätzlich abzusetzen. Bei einem Gewinn bis Euro 30.000 kann dieser Freibetrag ohne weitere Bedingungen beantragt werden. Für Gewinne über Euro 30.000 muss für die Inanspruchnahme investiert werden, nämlich entweder in ungebrauchtes körperliches Anlagevermögen (ausgenommen PKW, geringwertige Wirtschaftsgüter, etc.) oder in Wertpapiere. Aktuell sind lediglich Wohnbauanleihen zulässig. Lassen Sie diese Gelegenheit nicht aus!