201611.27
0

Kapitalabfluss ins Ausland wird nun im Steuerakt registriert

Seit 2015 müssen Banken und Zahlungsinstitute Geldbewegungen von mehr als Euro 50.000 ins Ausland der Finanz melden. Diese Bewegungen liegen sodann im elektronischen Akt bei der Finanz auf. Unternehmer und Privatpersonen, die immer wieder größere Geldbeträge verschieben, sollten immer gleich ausreichend dokumentieren, um nicht nach Jahren anlässlich einer Betriebsprüfung um eine Antwort verlegen zu sein.

201611.27
0

Gewinnfreibetrag – ein „Muss“ für Unternehmer!

Seit Jahren haben Unternehmer, die im Einkommensteuerbereich sind (nicht GmbH), die Möglichkeit 13% vom Gewinn noch zusätzlich abzusetzen. Bei einem Gewinn bis Euro 30.000 kann dieser Freibetrag ohne weitere Bedingungen beantragt werden. Für Gewinne über Euro 30.000 muss für die Inanspruchnahme investiert werden, nämlich entweder in ungebrauchtes körperliches Anlagevermögen (ausgenommen PKW, geringwertige Wirtschaftsgüter, etc.) oder…

201611.27
0

Steuergestaltung noch heuer für Einnahmen-Ausgaben-Rechner

Durch das Vorziehen von Ausgaben oder das Hinauszögern von Einnahmen ist es den EA-Rechnern möglich das Ergebnis noch zu beeinflussen. Besonders interessant könnten Vorauszahlungen für Mieten sein. Diese darf aber maximal für das kommende Geschäftsjahr vorausbezahlt werden, damit es auch voll abzugsfähig ist. Achtung: Einzahlung spätestens am 15.12., danach gilt es als zu kurz vor…

201611.27
1

Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht

Diese neue Verpflichtung ging ohnehin in den letzten 18 Monaten durch die Medien. Es gibt kaum mehr Unternehmer, die Bareinnahmen von mehr als Euro 7.500 haben, die sich trauen diese Verpflichtung nicht zu erfüllen. Die Finanzpolizei ist derzeit verstärkt unterwegs um flächendeckend diese neuen Verpflichtungen zu prüfen. Genaue Informationen dazu erhalten Sie in einem persönlichen…

201611.27
0

Kontenregister – Finanz schaut auf alle Konten

Seit Oktober 2016 ist ein neu eingerichtetes Kontenregister für die Finanz sichtbar. Im Rahmen der Betrugsbekämpfung ermöglich nun eine neue Verfassungsbestimmung, dass das Bankgeheimnis durchbrochen wird und damit eine vollständige Auflistung aller Konten für die Finanz zugänglich sind. Einsicht darf genommen werden sofern dies als „zweckmäßig“ erachtet wird. Das wird immer dann sein, wenn begründete…