201608.29
1

Scheinunternehmen

depressive_620x349Mit 1.1.2016 wurde eine Liste erstellt, um sogenannte Scheinunternehmen aus dem Geschäftsverkehr zu ziehen. Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) führt zu diesem Zweck unter folgendem Link eine Liste von Scheinunternehmen, in der bereits erste Einträge aufscheinen.

https://service.bmf.gv.at/service/allg/lsu/show_mast.asp

Wer mit Scheinunternehmen in Geschäftsverkehr tritt, wird u.U. als Bürge und Zahler in die Haftung genommen. Damit dieser Umstand vermieden wird, sollte vor jeder Auftragsvergabe das Firmenbuch und die Scheinunternehmer-Liste überprüft werden. Nicht vergessen werden darf, dass diese Prüfung auch dokumentiert werden sollte, um im Nachhinein auch Beweise liefern zu können.

Scheinunternehmen sind Unternehmen, die überwiegend darauf ausgerichtet sind, Lohnabgaben, Sozialversicherungsbeiträge, Zuschläge nach dem Bauarbeiter- Urlaubs und Abfertigungsgesetz (BUAG) oder Entgeltansprüche von Arbeitnehmern zu verkürzen oder Versicherungs-, Sozial- oder sonstige Transferleistungen zu hinterziehen, indem sie Personen zur Sozialversicherung anmelden, obwohl diese keine unselbständige Erwerbstätigkeit aufnehmen.

Wir helfen Ihnen, einen praktikablen Weg zu finden und Haftungen zu vermeiden!